Für den Außenstehenden ist es oft schwierig, ein Schneeballsystem von einem legalen Strukturvertrieb wie Multilevel Marketing, wo der Vertrieb im Netzwerk der Vertriebspartner erfolgt, abzugrenzen. Denn der Übergang zwischen Schneeballsystem und legalem Direktvertrieb ist fließend. Ein wichtiger Aspekt für die Abgrenzung zum Schneeballsystem besteht in der Frage, ob der Kunde das Produkt auch kaufen würde, wenn er keine Provision erhalten würde, wenn er durch Empfehlungsmarketing neue Kunden oder Vertriebspartner gewinnt. Denn genau das ist charakteristisch für ein Schneeballsystem: Im Vordergrund steht im Schneeballsystem nämlich nicht das Produkt, sondern die Provision für die Gewinnung neuer Kunden und Vertriebspartner.

However, in a social media context, video marketers must remember that people share emotions, not facts. 76% of users say they would share a branded video with their friends if it was entertaining. So create fun entertaining videos to encourage social shares. Emotions are not exactly ROI but social shares can increase traffic to your site, and you can take it from there.
Diese Local Citations können auf sämtlichen Online-Portalen wie zum Beispiel Blogs, in der Presse, in Foren und auf Verbandsseiten, aber auch in Branchenverzeichnissen und -büchern, Apps, Navigationssystemen und Bewertungsportalen vertreten sein. Beim Auslesen dieser Daten geht Google sehr strukturiert vor. Je häufiger ein Unternehmen in verschiedenen Portalen mit den konsistenten NAP-Daten vertreten ist, desto mehr Vertrauen schenkt Google der Firma, da die Suchmaschine davon ausgeht, dass es sich um ein echtes Geschäft handelt. Folglich verbessert sich das Ranking. Dementsprechend verschlechtert sich bei nicht ausreichender Online-Präsenz die Position im Ranking. Vor allem Startups, die meist noch über einen geringen Kundenstamm verfügen, sollten ihre Online-Präsenz kräftig pushen, um möglichst viele Neukunden zu gewinnen.
Wenn Sie jetzt diese Kontakte in den Social Medien nutzen, um sich dort auch beruflich etwas aufzubauen, müssen Sie sehr vorsichtig vorgehen. Es ist nicht klug, die Freunde einfach in das Unternehmen einzubinden und über diese neue Geschäfte zu generieren. Das geht meistens nicht gut. Der private Account sollte auch immer privat bleiben. Persönliche Dinge stehen dort im Vordergrund. Es ist aber möglich, neben diesem privaten Kanal auch eine geschäftliche Seite aufzubauen. Und zwar in allen soziale Medien. Und wenn Sie dann über den geschäftlichen Kanal das MLM Marketing vorantreiben, ist das der richtige Weg.

Recherchieren Sie auch Verzeichnisse für Ihre spezielle Branche. Denn hier ist ein thematischer Bezug zu Ihrem Angebot gegeben. Auch das nutzt Google als Signal Ihrer Bekanntheit. Es gibt eine Vielzahl von Verzeichnissen im Internet. Dabei spielt es keine Rolle, ob es Portale für Endverbraucher oder Geschäftskunden sind. Für lokale oder regionale Unternehmen mit Geschäftskunden als Zielgruppe, also B2B, sind zum Beispiel Lieferantensuchmaschinen wie „Wer liefert was“ relevant. Für physiotherapeutische oder osteopathische Praxen sind Verzeichnisse wie zum Beispiel physio-deutschland.de (Mitgliederliste Deutscher Verband für Physiotherapie e. V.) oder osteopathie.de (Verband der Osteopathen Deutschland e.V.) wichtig. 

Unterschiedliche Projekte haben gezeigt, dass mit einem optimierten offline Salesfunnel sehr viele Abschlüsse gemacht werden können. Und das schon direkt von Beginn an. Oftmals gerade in der Startphase deutlich mehr, als dies online möglich ist. Es lohnt also, beim Direktvertrieb nicht nur an das Internet zu denken, sondern auch immer an den guten alten traditionellen Weg. Ein ehrliches und offenes Gespräch, statt nur im digitalen Zeitalter die schnellste und günstigste Methode, nämlich das Internet, zu nutzen.
×