Doch keine Angst vor schlechten Bewertungen! Google sieht es durchaus als positives Signal, wenn zwischendrin auch mal eine Rezension auftaucht, die nicht ganz so positiv ausfällt. Dadurch wirkt Dein Unternehmen authentisch. Wichtig ist dabei nur, wie Du auf negative Kommentare reagierst, ob Du Deinen Kunden schroff anfährst oder verständnisvoll auf seine Wünsche eingehst. Wenn Du Dir unsicher bist, wie Du auf Bewertungen richtig reagierst, dann lies Dir gerne den passenden Artikel über Kundenbewertungen von Steffi dazu durch.


Nach dem Klick auf „Unternehmen eintragen“ können Sie nach Ihrem Unternehmen suchen. Ist Google Ihr Geschäft noch nicht bekannt, können Sie über den Link „Unternehmen hinzufügen“ Ihr Geschäft neu eintragen. Füllen Sie Name, Anschrift, Postleitzahl, Stadt, Telefonnummer aus. Achten Sie dabei auf „NAP“. Anschließend wählen Sie die primäre Kategorie aus. Wichtig hierbei: Diese muss perfekt passen. Unbedingt die Unternehmensart und nicht die angebotenen Waren oder Dienstleistungen angeben!
Es muss vermutet werden, dass dies nicht die einzigen Rankingfaktoren der lokalen Suche sind. Da Google über 200 Kriterien bei der Beantwortung von Suchanfragen benutzt, ist es wahrscheinlich, dass auch konventionelle Maßnahmen wie autoritäre Backlinks und korrekt eingesetzte Keywords förderlich sind. So können regionale Branchenbücher auf eine Website verweisen und dadurch einen Backlink darstellen (analog zur OffPage-Optimierung).
Liste aller Online-Branchenbücher, die in List Local enthalten sind.ABC Local, Businessbranchenbuch, Bing Maps, Branchenbuch Deutschland, bundestelefonbuch.de, dialo.de, eTrusted, Facebook, factual, Foursquare, gmx.de, Google Maps, Google My Business, GoYellow, guidelocal, iGlobal, infobel, Instagram, jelloo, koomio, meinestadt.de, Navmii, Öffnungszeitenbuch, Stadtbranchenbuch, Marktplatz Mittelstand, Tupalo, Uber, unternehmensauskunft.com, Waze, web.de, Where To?, wogibtswas.de, Yalwa, yellbo Schließen
Am 13.06.2014 treten massive Veränderungen im Widerrufsrecht und vielen anderen Bereichen wie VerbraucherRecht Richtlinien, Verbraucherpflichtinformationen durch das neue EU Recht auf Deutschland zu. Damit man nicht sein persönliches Waterloo erlebt was sehr teuer werden kann durch Abmahnungen sollte man dieses Video sehr aufmerksam verfolgen. Rechtsanwalt Andre Schenk erklärt worauf man achten sollte und was sich änd ...
A note about shooting with two cameras: Your editor will need to sync the footage between the different views. To help them do this, clap your hands loudly in the view of both cameras right before you ask the first interview question … yes, just like an old fashion clapboard. Modern editing software has auto-sync features, but this loud clap will help you initially line up the clips.

View Count: View count is the number of times your video has been viewed — also referred to as reach. This metric is great to track if your goal is to increase brand awareness and have your content seen by as many people as possible. However, it's important to remember that every video hosting platform measures a view differently. For example, a view on YouTube is 30 seconds while a view on Facebook is only 3 seconds. Be sure to read the fine print before reporting on your video view count.
Die Organisationsstruktur des Netzwerk-Marketings ähnelt grafisch einer Pyramide mit einer nach oben abnehmenden Anzahl von Netzwerkmitgliedern (vermittelnde Kunden bzw. Geschäftspartner). Hauptunterschiede zu klassischen Unternehmen sind die im Netzwerk-Marketing flachen Hierarchien, da die übergeordneten Netzwerkmitglieder keine formale Weisungsbefugnis besitzen. Allerdings weisen Unternehmen oft weniger Hierarchieebenen auf.
Bottom line, overall strategy and data should drive your video marketing strategy. First, plan a solid strategy to develop video(s) for each level of your sales funnel. Outline the content and goals of each individual video. Determine what metrics will best determine a video’s success. Then, test. Analyze. Tweak your videos (and their deployment), when necessary. Work to make them more effective. And whatever you do, do do video; in 2017 and beyond, it’s the cornerstone of your brand’s marketing efforts.
Within your channel itself, you can also organize videos into playlists, making it easy for your audience to search within your content. As a social platform, viewers can engage with your videos by liking and commenting on them, providing you another chance to interact with your audience. YouTube also offers a variety of advertising options for more sophisticated targeting. 

These factors have great relevance for the business trying to bolster its presence in the local market. The emphasis on trying to reach customers, often long-time, loyal customers, in the business's local area is at the heart of local marketing. Here are some elements that these businesses will want to add to their marketing efforts in order to reach the locals.
×